Sie sind hier: Startseite Nachrichten Server unter dem Schreibtisch - Das war einmal
Datum: 03.05.2017

Server unter dem Schreibtisch - Das war einmal HRZ - Hinter den Kulissen - Das Serverhousing des HRZs bietet vielen Institutionen der Universität Bonn die Möglichkeit ihre Server zentral komfortabel unterzubringen. Ein kleiner Einblick, wie das genau funktioniert und welchen Service das HRZ den Nutzern bietet kann, soll an dieser Stelle einmal gegeben werden.

— Kategorie:

Viele Institute an der Universität Bonn betreiben eigene Server für Forschungsprojekte oder die interne Organisation. Seit dem 1. Mai 2010 bietet das Hochschulrechenzentrum für diese Fälle ein Serverhousing an (auch als Serverhoming bzw. Colocation bekannt). Dafür wurde ein spezieller Raum mit 30 Serverschränken eingerichtet, um die Unterbringung und Anbindung von Institutsservern optimal zu gestalten.

Einrichtungen der Universität Bonn bekamen damit die Möglichkeit nach einer Kostenbeteiligung ihre Server im HRZ aufzustellen. Das Angebot wurde sofort sehr gut angenommen, so dass der Raum innerhalb kürzester Zeit komplett belegt war. Viele Institute haben direkt einen oder mehrere Schränke erworben, es gibt aber auch Fälle bei denen sich mehrere Institute oder Abteilungen einen Schrank teilen, da sie nur wenige Server benötigen.

Die zuständigen IT-Administratoren der Institute können dabei auch direkten Zugang zu ihren Servern im Instituts-Serverraum erhalten. Dafür wurde ein mechatronisches Schließsystem verbaut, welches den Zutritt regelt. Einzelne Schlüssel können bei Verlust gesperrt werden. Darüber hinaus sind die einzelnen Serverschränke durch einen Zahlencode gesichert, so dass jeder Administrator nur zu seinem Schrank Zugang hat. So besteht die Möglichkeit, immer und zu jederzeit die Rechnerhardware selbst zusammenzustellen und zu betreuen.

Das HRZ übernimmt lediglich den zentralen Betrieb des Raumes. Es gewährleistet die Funktionsfähigkeit (Strom und Klimatisierung) und führt täglich eine rudimentäre Sichtkontrolle der Raumkomponenten und der Serverschränke durch, die von mehreren Instituten gemeinsam genutzt werden. Besonders die Klimatisierung des Raumes ist sehr wichtig, da die Server dauerhaft arbeiten und eine aus Überhitzung resultierende Beschädigung der Geräte vorgebeugt werden muss.

Deshalb werden unter anderem sogenannte „Cool-Loops“ zur Klimatisierung der Serverschränke genutzt. Diese blasen gekühlte Luft direkt durch die Serverschränke und leiten die Wärme hinaus, was die Effizienz der Klimatisierung gegenüber einer allgemeinen Raumklimatisierung um einiges steigert. Aufgrund der großen Nachfrage ist der Serverraum zumeist vollständig ausgelastet. Per E-Mail können sich Institute über freie Plätze erkundigen und diese reservieren.

Kontakt: E-Mail: info-hrz@uni-bonn.de
Telefon: 0228/73-2751

Artikelaktionen