Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vorsicht vor gefälschten Rechnungen
Datum: 05.07.2018

Vorsicht vor gefälschten Rechnungen Derzeit sind gehäuft betrügerische E-Mails mit Schadsoftware im Dateianhang im Umlauf.

Vorsicht vor gefälschten Rechnungen der Uni Bonn oder des HRZ, aber auch von kommerziellen Anbietern wie Banken, Amazon, PayPal oder eBay. Derzeit sollen gehäuft betrügerische E-Mails mit Schadsoftware im Dateianhang im Umlauf sein.

In diesen Phishing-E-Mails wird der Mailempfänger persönlich angesprochen und die Behauptung wird aufgestellt, dass eine Zahlung nicht korrekt verbucht werden konnte. Ebenso wird mit einem Mahnbescheid oder einer Abgabe an ein Gericht gedroht. Im Anhang soll sich dann eine Kostenaufstellung befinden. In diesen Fällen ist das in der Regel ein Zip-Archiv, in dem Malware für Windows lauert. Vermeiden Sie bei solchen E-Mails ebenso auf das Klicken auf Links oder das Eingeben Ihres Benutzernamens oder Passworts.

Wer eine verdächtige E-Mail erhält, die angeblich vom HRZ oder einer anderen Institution der Uni Bonn kommt, kann diese an die E-Mail-Adresse [Email protection active, please enable JavaScript.] weiterleiten. Sollten Sie unbeabsichtigt Ihre Zugangsdaten preisgegeben haben, setzen Sie sich umgehend mit unserem IT-Helpdesk in Verbindung.

Mehr Informationen zu diesem Thema findet man auf unserer Website oder dem Ratgeber für Internetkriminalität der Polizei.

 

 

Artikelaktionen