Sie sind hier: Startseite Das HRZ Newsletter Newsletter-Archiv Newsletter-2013 Newsletter 2/2013

Newsletter 2/2013

Newsletter Nr. 2/2013 des Hochschulrechenzentrums der Universität Bonn vom 22.04.2013

  1. Kursräume des HRZ technisch aktualisiert

    Pünktlich zum Vorlesungsbeginn wurden beide Kursräume des HRZ auf den technisch aktuellen Stand gebracht. Die Anzahl der Computer wurde dabei verdoppelt, so dass ab sofort jeder Kursteilnehmer an einem eigenen PC arbeiten kann. Die Monitore und Beamer wurden auf das heute übliche Breitbildformat angepasst. Zusätzlich wurde das didaktlische Netzwerk erneuert, womit der digitale DVI-Signalstandard im Breitbildformat und bei höherer Auflösung unterstützt wird. Auch durch diese Investition ist das HRZ noch besser auf die digitale Zukunft für doppelte Abiturjahrgänge und die Erweiterung der eCampus-Dienste wie eKlausuren und Webcasts vorbereitet und wir freuen uns, auch Sie in den neuen Räumen zu unseren Lehr- und Fortbildungsveranstaltungen begrüßen zu dürfen!

    (Publiziert: 22.04.2013)
  2. Neues vom Plotdienst des HRZ

    Wir haben unser Bestellformular für Posterdrucke umgestaltet. Mit dem neuen Formular können Sie ganz bequem beliebig viele Poster, die eine einheitliche Größe haben und auf dasselbe Medium gedruckt werden sollen, bestellen. Außerdem haben wir einen neuen Plotter von HP gekauft, um unseren Kunden auch weiterhin qualitativ sehr hochwertige Poster erstellen zu können. Acht HP Vivid Pigmenttinten sorgen für hervorragende Farbkonsistenz mit dem eingebauten Spektralphotometer. Gedruckt werden kann bei uns auf gestrichen schweres Papier (Normalpapier), auf Fotopapier, auf Leinwand und auf einen dünnen Fahnenstoff aus Trevira. Drucke auf dem Fahnenstoff lassen sich besonders leicht transportieren und sind sehr beständig. Bei Interesse sprechen Sie uns gerne an. Sie können Proben am InfoPunkt ansehen. Alle Informationen finden Sie auf unserer Seite Posterdruck.

    (Publiziert: 10.04.2013)
  3. Hinweis für Benutzer, die ihr Passwort noch nicht umgestellt haben

    Am 4.4.2013 wurde nun auch die Authentifizierung in GOsa auf Kerberos5 umgestellt. Benutzer, die noch nicht die erforderliche und seit langem angekündigte Passwortänderung durchgeführt haben, können dies nun nicht mehr SELBST tun. Diese Benutzer müssen zum InfoPunkt kommen und sich das Passwort ändern lassen.

    (Publiziert: 04.04.2013)
  4. Optimierung des Antragsverfahrens einer Uni-ID

    Das neue Jahr startet mit einer Rundumerneuerung des Antragsverfahrens, die es interaktiver und benutzerfreundlicher gestaltet. Als erster großer Vorteil wurde im Antragsverfahren eine Personen-Wiedererkennung eingebaut. „Habe ich bereits eine Uni-ID an der Uni Bonn?“ Weiter...

    (Publiziert: 13.03.2013)
  5. Neuer MAPI-Connector

    Das Upgrade des E-Mail-Servers am Mittwoch, den 13.3.2013 ermöglicht die Verwendung eines neuen MAPI-Connectors. Sie können noch mit dem alten Connector arbeiten, jedoch ist die Aktualisierung bei allen verwendeten Outlook Versionen sinnvoll, da der MAPI Connector auf die Serverversion abgestimmt ist. Eine Anleitung finden Sie auf der Seite Erneuern des MAPI-Connectors. Bei Fragen können Sie sich auch an unseren InfoPunkt wenden.

    (Publiziert: 13.03.2013)
  6. GigaMove - eine komfortable Möglichkeit große Dateien auszutauschen.

    Seitdem die Universität Bonn an DFN-AAI teilnimmt, kann jeder mit einer gültigen Uni-ID den von der RWTH Aachen angebotenen Dienst GigaMove nutzen. Damit können Dateien bis zu einer Größe von 2GB auf einfache Weise ausgetauscht werden. Probieren Sie es aus. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite GigaMove - Einfach und schnell große Dateien austauschen.

    (Publiziert: 13.03.2013)
  7. Antivirussoftware von McAfee

    Für McAfee-Antivirus-Nutzer gibt es aktuelle Anpassungen ("Patches"), die die Sicherheit des Produktes verbessern. Wenn Sie bereits McAfee Virusscan installiert haben, gilt:

    • Win7-Nutzer: Wer Virusscan Enterprise V8.8 einsetzt, sollte nicht nur VSE 8.8 Patch 2, sondern zusätzlich den Hotfix für Win7 installiert haben
    • Win8-Nutzer: Hier ist aufbauend auf Patch 2 nun der Patch 3 verfügbar, der jedoch ausschließlich für Win8 gilt.

    Wer McAfee neu installiert, sollte die jeweilige komplette Version VirusScan Enterprise V8.8 Win7 (XP) bzw. die Version für Win8 installieren - sie enthält alle zugehörigen Patches. Weitere Hinweise unter Antivirussoftware von McAfee.

    (Publiziert: 28.02.2013)
  8. EndNote X6.0.2 für Mac

    EndNote X6.0.2 für Mac ist ab sofort verfügbar. Das Update löst Performance-Probleme, die bei der Nutzung unter Mountain Lion (OS X 10.8.2) auftraten.

    Verursacht wurden diese Probleme durch das letzte Upgrade von Apple auf die Version OS X 10.8.2. EndNote X6 Mac-Nutzer können das Update über das Menü Hilfe in ihrer EndNote Software (>Hilfe >Programm-Updates…) oder über den Download-Bereich auf www.endnote.de/update herunterladen. Bitte beachten Sie, dass ggf. zunächst das Update auf Version X6.0.1 Update installiert werden muss.

    (Publiziert: 28.02.2013)
  9. Verlängerung von Lizenzverträgen: Adobe CLP und McAfee AV

    Das HRZ hat schon vor einiger Zeit den Adobe CLP Rahmenvertragsbeitritt verlängert und verlängert gerade die McAfee-AV-Lizenzen für das aktuelle Lizenzjahr. Insofern können

    • Adobe Produkte weiterhin vergünstigt über den Softwareshop gekauft werden.
    • Dem Studenten-Rahmenvertrag sind wir NICHT beigetreten, so dass auf die üblichen Studentenlizenzen („Student and Teacher“-Versionen) zurückgegriffen werden muss.
    • McAfee AV kann weiterhin zu den üblichen Bedingungen eingesetzt werden

    Hinweis zu Adobe:
    Trotz der Wandlung der Lizenzmodelle bei der Fa. Adobe hin zu Mietlizenzen und der Nutzung der „Creative Cloud“ für Creative-Suite-Produkte ist der zum 1.1.2013 neu abgeschlossene Vertrag für die Laufzeit bis Ende 2014 weiterhin gültig. Bitte beachten Sie: Concurrent Licences sind NUR noch in PC-Pools nutzbar (mit Lizenzmanagment-Server, der nicht vom HRZ bereitgestellt wird). Außerdem wurde der „Upgrade Plan“ (die „Wartung“) für die CS-Produkte im Kaufmodell abgekündigt und ist nicht mehr verfügbar. Der Upgrade Plan für CS soll zukünftig ausschließlich über die Creative Cloud angeboten werden. Beachten Sie auch, dass die teilweise bis zu 40% erhöhten Preise unabhängig von der Vertragsverlängerung sind, sondern von Adobe generell eingeführt wurden.

    (Publiziert: 28.02.2013)

     


IMPRESSUM:
Hochschulrechenzentrum der Universität Bonn
Wegelerstraße 6, 53115 Bonn
Web-Redaktion (Monika Pertsch)
Telefon: +49 228 / 73-3488, Telefax: -2743
E-Mail: wwwadmin@uni-bonn.de
Internet: http://www.hrz.uni-bonn.de/

 

Artikelaktionen