Sie sind hier: Startseite Services Datenablage & Fileservices Persönlicher Speicher/FSI FSI Zugriff von Windows (XP bis 10)

Zugriff von Windows (XP bis 10)

Anleitung, wie man über Windows (Version XP bis Windows 10) auf die FSI zugreifen kann

Nachdem der Dienst "FSI/SOFS" in der Benutzerverwaltung aktiviert wurde, können Sie unmittelbar auf Ihren Plattenplatz zugreifen. Eine ausführliche Anleitung finden Sie hier...

In Kurzfassung sind in Windows (Seit XP bis heute zu Windows 10) ähnliche Schritte erforderlich:

  1. Aktivierung von Kerberos 5 in Windows durch Registry-Patch:
    Für diesen Vorgang müssen Sie als "Computeradministrator" auf ihrem System angemeldet sein. Sie müssen nun einmalig den Zugang zum Kerbereos der FSI in die Registry Ihres Windows hinzufügen.
    Dazu laden Sie bitte die fs.uni-bonn.de-registry-patch.zip-Datei (s.u.) auf Ihr System herunter. Öffnen Sie diese mit einem Doppelklick. Dann sehen Sie die Datei "fs.uni-bonn.de.reg". Führen Sie diese bitte mit einem Doppelklick aus, bestätigen evtl. Administrator-Rückfragen (in Win7).
    Die Frage, ob die Informationen ihrem System hinzugefügt werden sollen, beantworten Sie bitte mit JA/OK. Anschließend muss Ihr System neu gestartet werden, um fortan mit dem Kerberos der FSI zusammenarbeiten zu können.
    Sie finden die Datei hier:
                                    fs.uni-bonn.de-registry-patch.zip
  2. Nach dem Neustart können Sie entweder
    • für eine temporäre Verbindung direkt im Windows-Explorer eine Verbindung mit
                                            \\fs.uni-bonn.de\homes
      aufbauen oder
    • (Empfohlene Lösung:) mit einem "Link" auf dem Desktop kann die oben angegebene Verbindung jederzeit bei Bedarf aufgebaut werden (ohne Laufwerksbuchstaben, aber voll nutzbar)
    • für eine dauerhafte Verbindung mit Laufwerksbuchstaben über den Windows-Explorer mit der rechten Maustaste auf den "Arbeitsplatz" (WinXP) oder "Computer" (Win7) oder "Dieser PC" (Win10) ein "Netzlaufwerk verbinden". Dort wählen Sie dann den Laufwerksbuchstaben und tragen Sie dann als "Ordner" (Ziel) die Adresse \\fs.uni-bonn.de\homes ein. Nach der Bestätigung werden Sie nach den Benutzerdaten (s.u.) gefragt. Sollten Sie diese speichern, wird später nicht mehr danach gefragt (Eintrag in die Benutzerkonten/Anmeldeinformationsverwaltung).
      Beachten Sie bitte: Eine dauerhafte Verbindung mit gespeicherten Anmeldeinformationen mag zwar bequem sein, ist aber im Falle einer Verschlüsselung durch Schadsoftware (Kryptoviren) eine Einladung, auch das Netzlaufwerk zu verschlüsseln. Eine Backup-Strategie sollte dann gesondert eingerichtet werden.

Bei der Verbindung werden Sie - solange die Daten nicht gespeichert wurden - nach Ihrer Benutzerkennung (UniID) und dem zugehörigen Kennwort gefragt, die für die Verbindung benötigt werden. Hier MÜSSEN Sie

                           UNI-BONN.DE\uni-id und ihr Passwort

eingeben! Bitte beachten Sie die Groß-Schreibung, ohne die eine Verbindung nicht aufgebaut werden kann.

Nach erfolgtem Verbindungsaufbau finden Sie den neu verbundenen Ordner in Ihrem Plattenplatz.

Bitte beachten Sie: Die Nutzung dieses Plattenplatzes SCHREIBEND mit MEHREREN Personen erfordert eine u.U. komplizierte Rechtevergabe. Falls Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte bis auf Weiteres an [Email protection active, please enable JavaScript.].

Insbesondere Institutsplattenplatz kann nur mit genauer Kenntnis der Rechtestruktur mit Hilfe eines Funktionsaccounts aufgebaut werden. Das HRZ stellt Ihnen diesbezüglich gerne seine Unterstützung zur Seite. Anfragen unter [Email protection active, please enable JavaScript.].

Artikelaktionen