Sie sind hier: Startseite Services Internet und Netzzugang Heimarbeitsplatz im BONNET

Den Heimarbeitsplatz ins BONNET einbinden

Heimarbeitsplatz mit DSL

Wenn sie an Ihrem Heimarbeitzplatz DSL als Zugang zum Internet nutzen, können Sie nicht alle von der Universität angebotenen Dienste nutzen. Mit dem VPN-Client von Cisco haben Sie die Möglichkeit Ihrem Rechner eine IP-Adresse der Universität zuweisen zu lassen. Um die VPN-Verbindung aufbauen zu können, müssen Sie Konfigurationsdateie der Gruppe "unibn-vpn" gebrauchen. Es können jedoch nicht alle Literaturdatenbanken und elektronische Zeitschriften genutzt werden.

 

Heimarbeitsplatz mit Modem

Wenn Sie noch mit einem Modem ins Internet gehen müssen (von Unterwegs), können Sie sich einen Internetprovider suchen, der noch Modemzugang ins Internet anbietet. Sie können sich daher Ihrem Rechner nicht direkt eine IP-Adresse der Universität zuweisen zu lassen. Der Dienst DFN-at-Home stellt am 1.3.2017 seinen Dienst ein.

Artikelaktionen