Sie sind hier: Startseite Services IT-Sicherheit PC-Sicherheit & Antivirus Informationen rund um MS Windows Update

Informationen rund um MS Windows Update

Regelmäßige Microsoft Windows Updates sind heute erforderlich

Besonders, wenn ein Computer neu installiert wurde, ist ein längeres Windows-Update (evtl. in Fortsetzung nach einem Neustart) einzuplanen.

Dennoch ist es im Rahmen der Sicherheit eines MS Windows Arbeitsplatzes heute nicht mehr verzichtbar, diese administrativen Arbeiten regelmäßig durchzuführen.

Unsere Empfehlung hierzu lautet:

  • Wir empfehlen heute das "automatische Update" einzuschalten, damit Sie auch dann ein aktuelles Windows-System bekommen, wenn Sie - z.B. aus Sicherheitsgründen - längere Zeit nur als "eingeschränkter Benutzer" auf Ihrem System arbeiten.
    • Tipp: Wenn beim Herunterfahren die Updates eingespielt werden sollen und Sie das zu diesem Zeitpunkt nicht wünschen, gibt es im Text darunter einen Link zum "Herunterfahren ohne die Updates zu installieren". Beim nächsten Neustart erfolgt dann die Installation.
  • Beim Aufruf "von Hand" beachten Sie bitte: Windows Updates können nur von Computeradministratoren ausgeführt werden.
  • Falls die Nutzung von "Active-X" eingeschränkt wurde (aus Sicherheitsgründen im Internet-Explorer empfehlenswert!), muss zunächst in den Internet-Optionen die Site "*.windowsupdate.microsoft.com" für Active-X zugelassen sein. Microsoft verwendet diese Technologie für das Update.
  • Das Update rufen Sie am Besten direkt über den MS Internet-Explorer auf ("Extras" >> "Windows Update") und folgen den Hinweisen auf dem Bildschirm
    • Bei Windows ab Version 7 funktioniert das Update nur noch unter der Systemsteuerung
  • Das Update sinnvollerweise ca. 1 x im Monat auszuführen (die Fa. MS bietet einmal im Monat - am sogenannten "Patch-Day" Neuerungen gebündelt an), falls in der Presse über besondere Virus-Gefahren berichtet wird, eventuell häufiger (dann stehen auch zwischendurch schon einmal Updates an). Wenn die Automatischen Updates eingeschaltet wurden (s.o.) wird das System die wichtigen Updates zu gegebener Zeit herunterladen und die Installation anbieten.
  • Wundern Sie sich bitte nicht, wenn bei PCs von Kolleginnen und Kollegen bestimmte Updates bereitstehen und bei Ihnen nicht. PC Hersteller können Updates für ihre Geräte zurückhalten, wenn die fehlerfreie Funktion nicht sichergestellt ist. Ihr PC wird während des Update-Prozesses die nötigen Informationen zusammenstellen und nur anbieten, was für Ihren Rechner auch bereitgestellt wird.
  • Sollten Fehler bei den Updates angezeigt werden, die nicht "nach einem Neustart"/ "nach ein paar Tagen" beim nächsten Update automatisch verschwunden sind (vgl. "Windows Update" >> "Updateverlauf anzeigen") , sollten Sie im Internet nach den betreffenden Hilfen suchen (meist gibt es eine Fehlerkennung) und die Fehler "von Hand" beseitigen. Auf meinem PC z.B. gibt es mehrere Fehler unter dem Stichwort "Windows Defender", die jedoch zwischendurch durch ein Update als "erfolgreich installiert" überholt werden. Hier ist liegt kein Problem vor. In anderen Fällen, wo es dauerhaft Probleme gibt, sollte man nachhaken.
  • Für größere Updates (z.B. Installation eines ganzen"Service-Packs") empfehlen wir die Nutzung von CDs in der PC-Presse. Oft werden PC-Zeitschriften - gerade bei Erscheinen eines neuen Service-Packs -  entsprechende CDs beigefügt. Das kann allemal günstiger sein, als eine 12-stündige Internet-Wählverbindung!

Aus verschiedenen Gründen betreibt das HRZ bis auf weiteres keinen MS Windows Update-Server, so dass Sie auf die Angebote und Informationen der Fa. Microsoft verwiesen werden.

Artikelaktionen