Sie sind hier: Startseite Services Weitere Server-Dienste High Performance Computing

High Performance Computing und Analytics Lab

Das High Performance Computing und Analytics Lab (kurz: HPC/A-Lab) koordiniert und bündelt die Aktivitäten rund um das Thema Hochleistungsrechnen an der Universität Bonn. Unter anderem plant und verwaltet es zusammen mit dem Hochschulrechenzentrum die zentrale Hochleistungsrechnerinfrastruktur für den Einsatz in Forschung und Lehre der Universität Bonn.

Alle nötigen Informationen findet man hier: https://www.dice.uni-bonn.de/de/hpc

High-Performance Computers at the RWTH Aachen University

Bis Juli 2017 haben sich Mitarbeiter der Universität Bonn an das HRZ gewandt, um eine Benutzerkennung und ein Passwort für die Hochleistungsrechner der RWTH Aachen zu beantragen.

Dies hat sich nun geändert. Ab sofort müssen sowohl Mitarbeiter als auch Studierende der Universität Bonn ihre Projektvorschläge für das Hochleistungsrechnen direkt bei der RWTH Aachen einreichen. Hierfür wurden verschiedene Projektkategorien definiert, die unterschiedliche Antragsbedingungen erfordern. Wenn ein Antrag angenommen wurde, erhält der Antragsteller Rechenzeit entsprechend seinem Projekt. Die Rechenzeit wird in Kernstunden berechnet. Weitere Informationen zum High-Performance Computing und dem neuen projektbasierten Verteilungsverfahren finden Sie auf den Internetseiten der RWTH Aachen.    
www.itc.rwth-aachen.de/hpc-projects

Projektvorschlag an der RWTH Aachen

Die folgenden Projektkategorien sind für Angehörige der Universität Bonn förderfähig:

  • BUND (große Datenverarbeitungsprojekte/ EDV-Projekte)
  • PREP (Vorbereitung auf ein großes Datenverarbeitungs-/Rechenprojekt) Innerhalb der BUND-Kategorie
  • NOVA (Forschungsprojekt mit Schwerpunkt auf innovativer Computerarchitektur)
  • THES (Bachelor- und Masterarbeit)


Die Kategorie THES wird nur unter Vorbehalt angeboten. Die RWTH Aachen ist nicht offiziell für die Förderung von Studierenden verschiedener Hochschulen zuständig, so dass Vorschläge nur angenommen werden können, wenn die Kapazitäten dies zulassen.
Für jede Projektkategorie gibt es unterschiedliche Antragsformulare und Bedingungen. Auch wenn alle Anträge über das JARDS-Online-Bewerbungssystem eingereicht werden, müssen die Antragsteller auch ihre gedruckten Anträge einreichen.

Weitere Informationen und eine Übersicht zu allen Projektkategorien: www.itc.rwth-aachen.de/hpc-projects

 

 


 

Artikelaktionen