Universität Bonn

Hochschulrechenzentrum

Festplattenentsorgung für Institute

Das HRZ nimmt Festplatten von Instituten zur fachgerechten und datenschutzkonformen Entsorgung an.

Für wen?

Institutionen der Uni Bonn

Das HRZ nimmt Festplatten von Instituten zur fachgerechten und datenschutzkonformen Entsorgung an.

Wofür?

Sichere Aufbewahrung

Die Lagerung der Festplatten am IT-Helpdesk erfolgt in einem verschlossenen Einwurfkasten. Dieser wird mindestens einmal wöchentlich geleert, um die Festplatten in einen verschlossenen Schrank in einem zugangsbeschränkten Raum bis zur Entsorgung zu deponieren.

Fachgerechte Entsorgung

Die Entsorgung erfolgt über eine Fachfirma nach einem mit dem Datenschutzbeauftragten abgestimmten Verfahren nach DIN 66399 Schutzklasse 2, Sicherheitsstufe H4. Die Beauftragung der durchführenden Fachfirma erfolgt durch die Abteilung 4.1, die auch die Entsorgungskosten übernimmt. Kosten für die Institute entstehen nicht.


    Wie funktioniert es?

    Bis zu 10 Festplatten können zu den Service-Zeiten ohne Anmeldung am IT-Helpdesk abgegeben werden. Für die Abgabe einer größeren Menge von Festplatten ist eine vorherige Terminabsprache unter betrieb@uni-bonn.de notwendig.

    Antrag auf Entsorgung

    Falls eine Bestätigung über die Abgabe beim HRZ und das Entsorgungsverfahren gewünscht wird, bringen Sie bitte zur Abgabe das ausgefüllte Formular Festplattenentsorgung mit.

    HRZ-Doku

    Detaillierte Informationen und Anleitungen finden Sie in der HRZ-Doku.
    (Aufruf nur aus dem BONNET möglich)

    Verwandte Themen

    Datensicherung für Server

    Backup über das Client-Server-Programm IBM Spectrum Protect (ISP).

    Administratorentools

    Hier finden Sie eine Übersicht der Tools für Administrierende.

    Wird geladen