Sie sind hier: Startseite Services Identity Management Dokumente & Regelungen Regelung für Alumni-Netzwerk und UGB-Mitglieder

Regelung für Alumni-Netzwerk und UGB-Mitglieder

Ehemalige Angehörige der Universität Bonn dürfen eine Uni Bonn E-Mail-Adresse als Weiterleitung auf ihre private E-Mail-Adresse behalten

Um Ihre Uni Bonn E-Mail-Adresse behalten zu können, müssen Sie Mitglied des Alumni-Netzwerks oder der Universitätsgesellschaft werden.

Erst Uni Bonn E-Mails und Adressbuch sichern

Bevor der Statuswechsel (Universitätsangehöriger -> Alumni/ Universitätsgesellschaft) vollzogen wird, sollte eine Sicherung aller wichtigen E-Mails stattfinden. Mit dem Abschluss des Änderungsantrages wird der Statuswechsel vorgenommen. Die Uni-ID sowie die zugehörigen Daten werden unwiderruflich gelöscht. Die Zugriffsberechtigung auf alle IT-Dienste wird unmittelbar entzogen.

 Weiterleitung auf private E-Mailadresse

In einigen Fällen ist es wünschenswert oder erforderlich, auch über die Kulanzzeit hinaus unter der universitären E-Mailadresse erreichbar zu bleiben. Dazu können Sie sich eine Weiterleitung einrichten: eingehende E-Mails an die universitäre Adresse werden dauerhaft umgeleitet auf eine private E-Mailadresse. Mitglieder des Alumni-Netzwerks und der Universitätsgesellschaft können durch einen Änderungsantrag diese Weiterleitung auf die private E-Mailadresse einrichten lassen.

Übertragung funktioneller Uni-IDs

Soll eine vorher genutzte funktionelle Uni-ID auch weiterhin in Benutzung bleiben, so ist diese vor dem Statuswechsel per Änderungsantrag auf eine andere, der Universität angehörige Person zu übertragen. 

 Warum ist die Umstellung der Email-Adresse auf Weiterleitungsadressen notwendig? Gibt es hierzu keine Alternativen?

 

Die Universität hat lizenzrechtliche Vereinbarungen mit verschiedenen Lizenzgebern (Verlage und Softwarehersteller), die nur eine Nutzung durch Angehörige der Universität abdecken. Eine Nutzung durch Dritte, wie den Mitgliedern von UGB und Alumni-Netzwerk,  ist in diesen Verträgen ausgeschlossen und kann für die Universität empfindliche Vertragsstrafen nach sich ziehen. 

Mit der jetzt angebotenen Maßnahme "E-Mail-Weiterleitung" ist der für die Universität Bonn einzig mögliche Kompromiss gefunden: Alumni und UGB bleiben unter der universitären E-Mailadresse weiterhin und dauerhaft erreichbar, damit kann die elektronische Kommunikation ohne Bruch fortgesetzt werden, und den rechtlichen Gegebenheiten ist entsprochen.

Artikelaktionen