Sie sind hier: Startseite Services Software & Hardware PC-Anwendungen SystemUtilities Antivirus

Antivirus

Welche Software zum Schutz gegen Computerviren?

Die Zahl der Anwendungen im Bereich Antivirus-Software ist groß. Viele Antivirus-Anwendungen sind jedoch nur für private Nutzung kostenfrei - der Einsatz an der Universität ist häufig nicht kostenlos möglich.

Aus diesem Grunde hat das HRZ schon seit langer Zeit Verträge genutzt, den Antivirus-Dienst für alle Universitätsangehörigen bereitzustellen.

Zurzeit empfehlen wir zur Nutzung an der Universität die Produkte von McAfee und Sophos, für die wir Mengenlizenzen zentral eingekauft haben.

Dieser Dienst ist für Studierende und Mitarbeiter auf privaten Rechnern (zuhause) kostenfrei nutzbar, die Institute werden an den nicht unerheblichen Kosten für diesen Dienst durch Zahlung eines Kostenanteils beteiligt. Nach Zahlung der allgemeinen Gebühr (für jeden dienstlichen PC zu zahlen) steht es den Instituten frei, wahlweise die Software von McAfee oder die von Sophos (mit jeweiligen Updates aus Aachen) auf dem jeweiligen PC zu nutzen.

Bei McAfee-Produkten ist die Verteilung der Software nur an Berechtigte sicherzustellen, während die Updates frei von den McAfee-Servern geladen werden, während bei Sophos die Updates der Virussignaturen nur von Berechtigten eingespielt werden dürfen. Für diese Updates muss die entsprechende Konfiguration installiert werden, die Ihnen den Zugang auf die Updateserver in Aachen einrichtet. Die Berechtigungsprüfung erfolgt über die IP-Adresse.

Sophos Updates werden in Kooperation mit der RWTH-Aachen nur für Nutzer aus dem Bonnet bereitgestellt. Für weitere Informationen lesen Sie gerne auch die Informationen derRWTH-Aachen über Sophos.

Weitere wichtige Tipps zur Sicherheit am PC erhalten Sie z.B. unter http://www.bsi.de.

Artikelaktionen