Universität Bonn

Hochschulrechenzentrum

Proxy-Server

Die Universität Bonn bietet seinen Angehörigen den Proxy-Server um sich "anonym" im Internet zu bewegen und zu surfen. Haben Sie die Einstellungen für Ihren Browser so vorgenommen, dass der Proxy-Server benutzt wird, so wird bei Aufruf einer Seite zunächst geprüft, ob diese bereits beim Proxy als Kopie vorhanden ist. Dadurch werden Seiten, die von sehr vielen Nutzern aufgerufen werden, nur einmal über das Internet übertragen und danach für einen längeren Zeitraum nur noch vom lokalen Proxy-Server abgerufen.

Für wen?

Angehörigen der Uni Bonn

Der Dienst steht allen Angehörigen der Uni Bonn zur Verfügung.

Wofür?

Anonymität

Der Proxy-Server erlaubt es den Angehörigen der Universität Bonn sich "anonymer" im Internet zu bewegen und zu surfen.


    Wie funktioniert es?

    Ein Proxy-Server ist ein Computersystem oder Router, der als Vermittler zwischen Client und Server dient. Er hilft, Angreifer daran zu hindern, in ein privates Netzwerk einzudringen, und ist eines von mehreren Hilfsmitteln, die zum Aufbau einer Firewall verwendet werden. Das Wort Proxy bedeutet "im Namen eines anderen handeln", und ein Proxy-Server handelt im Namen des Benutzers.

    Beschränkung

    Die Benutzung des Proxy-Servers proxy.uni-bonn.de ist auf die Domain uni-bonn.de bzw. Rechner, deren IP-Adresse mit 131.220 beginnt, eingeschränkt.

    Protokolle

    Der Proxy-Server kann für die Protokolle HTTP, FTP und Gopher benutzt werden, nicht aber für HTTPS (je nach Browser auch als Secure oder SSL bezeichnet).

    HRZ-Doku

    Detaillierte Informationen und Anleitungen finden Sie in der HRZ-Doku.
    (Aufruf nur aus dem BONNET möglich)

    Verwandte Themen

    Zeitserver

    Hier finden Sie mehr Infos zum Zeitserver.

    Administratorentools

    Hier finden Sie eine Übersicht der Tools für Administrierende.

    Wird geladen